Stellenmarkt der Elektrotechnik Branche

Der Chiffre-Lebenslauf

Der Chiffre-Lebenslauf ist für Fachleute kostenlos. Wir erhalten die Lebensläufe von einer Vielzahl von Fachleuten, chiffrieren diese und informieren dann über neue Stellenangebote. Die Unternehmen bewerben sich bei den Fachleuten.

>> Weitere Informationen

Neue Stellenangebote (weitere Anzeigen über den Menüpunkt "Stellenangebote")

STELLVERTRETUNG TECHNISCHE LEITUNG/ELEKTROMEISTER m/w/d
DAT BACKHUS Heinz Bräuer GmbH & Co. KG
Hamburg
TECHNIKER (M/W) FÜR HYGIENE IN DER GEBÄUDETECHNIK
Universitätsklinikum Regensburg
Regensburg
Elektriker/ Fahrzeugelektriker/ Mechatroniker (m/w)
BERGER Karosserie- und Fahrzeugbau GmbH
Frankfurt
Projektingenieur (w/m) - Elektrotechnik
Cegeka Deutschland GmbH
München
Technischer Projektleiter (m/w) Elektro-Mobilität im Bereic...
Eberspächer Climate Control Systems GmbH & Co. KG
Esslingen
Servicemonteur / Elektromonteur / Elektrofachkraft / Elektro...
WISAG Elektrotechnik Bayern GmbH & Co. KG
München
Montageleiter (m/w) Elektrotechnik
WISAG Elektrotechnik Hessen GmbH & Co. KG
Frankfurt am Main
SERVICETECHNIKER (M/W) ELEKTROTECHNIK BUNDESWEIT
KPS Prüfservice GmbH
Hirschberg a. d. Bergstraße
Elektroinstallateur/in
TempWorkers GmbH
Mainz
Elektroniker m/w
Nico Krebs Krebs Elektrotechnik e.K.
Efringen-Kirchen
Elektroinstallateur m/w
ISG - Industrie Service GmbH
Kabelsketal
Elektriker (m/w)
DPD Deutschland GmbH
Unna
Elektronik-Ingenieur Hardware / Software (m/w)
wh Münzprüfer Berlin GmbH
Berlin
Elektroingenieur Elektronik (m/w)
Elementar Analysensysteme GmbH
Langenselbold
Schaltschrankbauer m/w
VACUFLEX GmbH
Mörfelden
SERVICETECHNIKER/IN ELEKTROTECHNIK
DISKUS WERKE Schleiftechnik GmbH
Dietzenbach
PROJEKTINGENIEUR ELEKTROANLAGENBAU (M/W)
uesa GmbH
Uebigau-Wahrenbrück

Wissenswertes in regelmäßig neuen Beiträgen

Praktikum in der Elektrotechnik

verfasst vom Leser Georg Fischer

Mit dem Studiengang der Elektrotechnik könnt Ihr auf vielen Wegen in Berührung kommen. Da sie ein Teilbereich der Ingenieurswissenschaft ist, habt Ihr die Möglichkeit sie als alleinigen Schwerpunkt im Studium zu belegen oder Ihr begegnet ihr als Kernstück innerhalb verwandter Disziplinen, wie der Geowissenschaften, der Elektrotechnik oder der Meteorologie, die sich mit der Nutzbarkeit von erneuerbaren Energiequellen für ihre Zwecke beschäftigt.

Weiterlesen

Unis und Fachhochschulen für Elektrotechnik in Deutschland

verfasst vom Leser Thorsten Quast

In Deutschland gibt es umfangreiche Stellenangebote an Universitäten und Fachhochschulen, an welchen das Studium Elektrotechnik ergriffen werden kann. Es werden sowohl Bachelor-, als auch Masterstudiengänge angeboten. In der nachstehenden Liste werden sowohl die Universitäten, als auch die Fachhochschulen angeführt, an denen es diese Stellenangebote gibt.

Weiterlesen

Energieversorgung Offenbach AG

verfasst vom elektrostellen.de Team

Wir berichten wieder über einen interessanten Arbeitgeber im Bereich Elektrotechnik - dieses Mal die EVO in Offenbach. Der große Energieversorger neben Frankfurt am Main.

Weiterlesen


Der Stellenmarkt der Elektrotechnik-Branche



Das Thema Energieversorgung spielt heutzutage eine lebenswichige Rolle und ist vor allem für die junge Generation von herausragender Bedeutung. Denn eine der großen Herausforderungen in unserem Zeitalter ist die Absicherung des vollen Einsatzes erneuerbarer Energien, um den immer höher werdenden Ansprüchen unserer Industrie- und Dienstleistungsgesellschaft gerecht zu werden. Aus diesem Grund ist es von fundamentaler Bedeutung, wenn besonders junge Menschen aktiv an der Gestaltung der zukünftigen Energiegewinnung mitwirken möchten und sich deshalb für ein Energietechnik-Studium entscheiden.

Das breit angelegte Funktionsspektrum der Energietechnik umfasst unter anderem die Entwicklung von funktionstüchtigen Systemen zur effizienten und umweltfreundlichen Produktion und Anwendung von Energien sowie deren optimale Nutzung innerhalb der Stromversorgungssysteme auf nationaler und globaler Ebene. Die Nutzung traditioneller Energieressourcen wie Erdöl, Erdgas, Kohle oder Holz ist stark umweltbelastend, während eine sich längst abzeichnende Verknappung dieser fossilen Brennstoffe dringend neue Herangehensweisen zu einer effektiveren Integrierung alternativer, klimafreundlicher Energieformen erfordert. Die Energietechnologie als Ingenieurwissenschaft stellt die Entwicklung innovativer technologischer Verfahrensweisen zur sicheren und umweltschonenden Energiegewinnung sowie deren Transport und Nutzung in den Mittelpunkt ihrer Tätigkeit. Die Energietechnik als interdisziplinäre Wissenschaft ist dabei von einem engen Zusammenwirken von naturwissenschaftlicher und umweltwissenschaftlicher Forschung abhängig um bereits vorhandene technische und technologische Lösungen zur Erschließung alternativer Energien und Energieversorgung auszubauen und zu optimieren.

Ein Einblick in energietechnische Fachbereiche

Verschiedene Formen der Energietechnologie bestimmen das Gesamtspektrum an primären Komponenten des Gesamtenergiesystems.

Die konventionelle Kraftwerktechnik bezieht sich auf die jeweilige kraftwerkspezifische technische Stromerzeugung. In Wäremkraftwerken, zum Beispiel, werden chemische Energieträger wie Kohle oder Erdgas verbrannt, so dass Wärmeenergie ensteht. Diese Wärmeenergie wird anschließend in Rotationsenergie und schließlich über Generatoren in elektrische Energie umgewandelt. Auf diesem Verfahren beruht auch die Stromgewinnung durch das Verbrennen von Biomasse in Kraftwerken. Um auf kompetente Weise Brennstoffe in nutzbare Energie umzuwandeln, ist die Kraft-Wärme Kopplung mit 65 - 90 % Wirkungseffizienz durch die gleichzeitige Erzeugung von Wärme und Strom das momentan wirtschaftlichste Verfahren.

Die elektrische Energie wird auch langfristig ein bedeutender Bestandteil der sauberen Energieversorgung bleiben. Dabei beschäftigt sich die elektrische Energietechnologie mit der Erzeugung, der Übertragung und Verteilung von elektrischer Energie und weiterführend mit den Funktionsprinzipien der Hochspannungstechnik, des Kraftwerkmanagements, der Umspannwerke oder Leistungselektronik. Die Energieverfahrenstechnik beinhaltet wesentliche Teilgebiete wie Wärme- und Brennstofftechnik, Abgasreinigungstechnik und Gebäudeheiztechnik. Die Nutzung von Kernreaktionen zur Entwicklung technischer Anlagen oder Verfahren für Teilgebiete wie Kernbiologie, Strahlentherapie und Kernchemie ist Hauptanliegen der angewandten Nukleartechnik (Kerntechnik).

Um für eine zuverlässige und sichere Energieversorgung für zukünftige Generationen zu sorgen, hat sich das energietechnische Teilgebiet Nachhaltige Energietechnologie die Absicherung des absoluten Hauptanteils für erneuerbare Energieträger im Endenergieverbrauch zum Ziel gesetzt. Aber wie realistisch sind solche Zielsetzungen? Gibt es ausreichende Lösungskonzepte, die sich als praktisch umsetzbar erweisen? Die Menschheit ist gleichermaßen gezwungen, sich mit dieser Herausforderung intensiv auseinanderzusetzen, denn die Zeit drängt.

Im Rahmen der Energiewende hat die Nachhaltige energietechnische Wissenschaft das Bestreben, das besonders hohe Potential unerschöpflicher und sauberer Energiequellen energieeffizient zu nutzen. Insbesondere der Bereich der Solartechnik hat schier grenzenloses Potential, ist vielversprechend und findet vielseitige Anwendungformen. Verschiedene dezentrale Formen von Solarenergienutzung finden verstärkt in der Industrie ihre Anwendung. Ein wichtiges Beispiel für die großtechnische Solarenergienutzung ist das Solarthermische Kraftwerk, welches die Sonneneinstrahlung zur Erzeugung von Energie verwendet. Dabei werden die an einem Solarturmkraftwerk befestigten frei beweglichen Spiegelflächen, genannt Heliostaten, zur Soneneinstrahlungsfokussierung ausgerichtet. Die Strahlungsenergie wird durch den Strahlungsreceiver absorbiert und an einen Wärmeträger weitergeleitet. Der dadurch gewonnene Strom kann dann in Form von Gleichstrom in große Distanzen transportiert werden. Mit Hilfe von Solarzellentechnologie wird im Anwendungsbereich der Photovoltaik aus Sonnenlicht (Lichtenergie) elektrische Energie gewonnen. Photovoltaikanlagen mit Sonnenkollektoren sind sowohl im privaten Bereich (auf Hausdächern zur Strom- und Warmwassererzeugung) und allgemein in der Gebäudetechnik als auch in der Großindustrie mit minimalen Übertragungsverlusten hochwertig einsetzbar. Photovoltaische Inselanlagen speichern effektiv die gewonnene Energie in Akkumulatoren, wobei eine unmittelbare Integration dieses regenerativen Energieträgers in das gesamte Stromversorgungssystem ebenso möglich ist. Generell spielt die Speichermöglichkeit von Lichtenergie eine wesentliche Rolle, da Sonnenlicht nicht zu jeder Tages- und Jahreszeit im gleichen Umfang nutzbar ist. Hochkarätige Speicherkonzepte haben zu einer beeindruckend zuverlässigen Versorgungssicherheit mittels der Photovoltaik Leistung geführt. Betriebswirtschaftliche Aspekte wie Anschaffungskosten oder Amortisationszeit sprechen eindeutig für die weiterführende Anwendung der Photovoltaik zugunsten einer volkswirtschaftlich effizienten Energieversorgung.

Die Energiegewinnung aus Wind hat bereits in der Vergangenheit einen entscheidenden Beitrag zur Deckung des damals bescheidenen Energiebedarfs durch die technische Nutzung von kinetischer Energie Windmühlen, Segelschiffe) geleistet. Heutzutage übernehmen leistungsstarke Windkraftanlagen in günstigen Standorten, den sogenannten Windparks, die effiziente Stromerzeugung über die Windenergie, wobei die Windleistungsprognose ebenso wichtig für die Abschätzung der Windleistung ist wie der sinnvolle Strombereitstellunsgausgleich durch andere erneuerbare Energieleistungen bei wetterbedingter, schwankender Windleistung.

Energiepolitische und betriebswirtschaftliche Bedeutung des Energietechnik-Bereichs als Wegbereiter einer umweltbewussten globalen Hochleistungsenergieversorgung

Der für die nächsten 10 Jahre prognostizierte und um 40 % weltweit ansteigende Energiebedarf stellt die rationelle und umweltschonende Energiegewinnung sowie deren Speicherung, Übertragung und bedarfsgerechte Verteilung angesichts der zahlreichen Herausforderungen wie wachsende Weltbevölkerung, Klimawandel und fortschreitende Globalisierung in den absoluten Mittelpunkt zur effektiven Bewältigung solcher zentralen Aufgaben. Viele der benötigten technologischen Lösungskonzepte sind ausreichend entwickelt worden und bedürfen einer praktischen Umsetzung mit Hilfe der Energietechnik-Branche und ihrer interdisziplinären Bereiche.

Heutzutage besteht ein großer Bedarf an gut ausgebildeten Energietechnik-Ingenieuren, die mit Fachkompetenz und Motivation an zukunftsorientierten und energiedynamischen Projekten mitwirken wollen. Zahlreiche Stellenangebote werden von Unternehmen der Umweltbranche sowie der Energieversorgung angeboten. Auch die Mitarbeit an Forschungsprojekten, die von Energietechnik-Instituten durchgeführt werden, bietet ausgezeichnete Arbeitsmöglichkeiten für Energietechnik-Ingenieure auf wissenschaftlich-technischem Gebiet. Eine Vielzahl an internationalen Unternehmen, Beratungsbüros, Hilfsorganisationen in Entwicklungsländern sowie der öffentliche Bereich zur Energieversorgung bieten Energietechnik-Ingenieuren vielversprechende Aussichten auf eine erfolgreiche berufliche Entwicklung. Speziell für Energietechniker mit Masterabschluss besteht eine sehr große Nachfrage, mit steigender Tendenz. Sie haben mit Spezialisierungen in den energietechnischen Fachrichtungen Regenerative Energien, Energie- und Gebäudetechnik, Energiesysteme oder Energie- und Verfahrenstechnik besonders gute Berufs- und Karriereperspektiven. Die vielen aussichtsreichen Stellenangebote reflektieren den hohen Bedarf der Wirtschaft an Energietechnik-Ingenieuren und üben somit einen positiven Effekt auf die gesamte Entwicklungsperspektive der Energietechnik-Branche aus.